Lothar Kosse „Landscapes“ – Kalender

Kunstkalender für 2021 mit Ölbildern von Lothar Kosse. (DIN A3)
Limitierte Erstauflage von 100 durchnummerierten Exemplaren. Handsigniert.

inkl. Versandkosten!

39,90

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Kategorie:

Beschreibung

In diesem Jahr wird erstmalig ein Kunstkalender mit den Ölbildern von Lothar Kosse veröffentlicht. Die Erstauflage beträgt nur 100 durchnummerierte Exemplare, die vom Künstler handsigniert werden. Lothar Kosse ist über seine musikalische Tätigkeit hinaus auch ein außergewöhnlicher Maler und Zeichner und seine impressionistischen Ölgemälde erhalten seit einigen Jahren viel Aufmerksamkeit in der kunstinteressierten Öffentlichkeit.

„Seit meinem Architekturstudium vor vielen Jahren hat mich die visuelle Darstellung von flüchtigen Momenten fasziniert. Ich liebe es mich an irgendeinem Ort hinzusetzen und das Geschehen um mich herum zu zeichnen. Manchmal fotografiere ich auch einfach und male das Motiv dann später in Öl. Es ist etwas ganz Besonderes auf diese Weise dem Flüchtigen, Vergänglichen Bedeutung zu verleihen. Man isoliert einen Moment praktisch aus einer unzählbaren Anzahl von Eindrücken und würdigt ihn, indem ihn malt. Das geht auch in der Musik, wenn man improvisiert oder einen Song komponiert, aber in der Malerei ist es etwas anderes.

Ein Bild ist wie ein Fenster. Ein Fenster aus dem der Maler schaut und durch das gemalte Bild anderen Einblicke in seine Sicht der Dinge erlaubt. Ich habe seit einiger Zeit neben der Musik dieses Fenster für mich entdeckt und freue mich mit dem Kalender auch andere durch mein Fenster blicken zu lassen.

Es sind ganz unterschiedliche Momente darin festgehalten: Ein schlichter Waldweg, auf dem Licht und Schatten ein kleines Spiel spielen; ein Blick aus dem Taxi bei Regen auf der Fahrt vom Kennedy Airport nach Manhattan; ein Wolkentheater über dem Wattenmeer. Alles Augenblicke, die mir im Vorbeilaufen aufgefallen sind und denen ich versucht habe durch das Malen Bedeutung zu verleihen. Es hat mir sehr viel Freude bereitet diese Bilder zu erschaffen und ich hoffe Sie empfinden etwas von dieser Freude beim Anschauen.“

Lothar Kosse, im August 2020